1. Home
  2. >
  3. Nationales Zentrum
  4. >
  5. Aktivitäten
  6. >
  7. Evaluation und Begleitforschung

Evaluation und Begleitforschung der Etablierung von
Frühe Hilfen in Österreich

Um von den Erfahrungen der regionalen Umsetzung von Frühe-Hilfen-Netzwerken sowie der Etablierung des NZFH.at zu lernen, wird eine begleitende Evaluation durchgeführt.

 

Eckpunkte der Evaluation

Im Rahmen der Vorsorgemittel 2015/16 erfolgt in allen Bundesländern der Aus- bzw. Aufbau von regionalen Frühe-Hilfen-Netzwerken im Einklang mit der im Rahmen eines Grundlagenprojekts entwickelten österreichischen Grundkonzeption. Begleitet wird dies durch das im Auftrag des BMG an der GÖG angesiedelte Nationale Zentrum Frühe Hilfen (NZFH.at).

Um von den Erfahrungen der regionalen Umsetzung sowie der Etablierung des NZFH.at zu lernen wird eine begleitende Evaluation durchgeführt. Die Evaluation wird aus dem Bundesanteil der Vorsorgemittel 2015/16 und durch vom Fonds Gesundes Österreich (FGÖ) sowie vom Sozialministerium (BMASK) bereitgestellten Mittel finanziert. Das NZFH.at ist für die Organisation und Begleitung der Evaluation zuständig. Der Hauptteil der Evaluation wurde – in zwei Teilen – extern vergeben.

Download

 Evaluation - Fact sheet    (pdf / 124 KB)

 

 

Evaluationskonzept des NZFH.at

Eine begleitende Evaluation soll sicherstellen, dass von den Erfahrungen der regionalen Umsetzung der Frühe Hilfen im Rahmen der Vorsorgemittel sowie der Etablierung des NZFH.at gelernt werden kann.

Als Grundlage dafür wurde seitens des NZFH.at ein Evaluationskonzept erarbeitet (siehe auch: Wirkungspfad-Analyse). Dieses sieht eine externe Evaluation in zwei Teilen vor:

  • Eine stärker formativ orientierte Evaluation mit Fokus auf den aufzubauenden Strukturen sowie wahrzunehmenden Rollen und Aufgaben. Die Fragestellungen beziehen sich daher einerseits auf die Aktivitäten des Nationalen Zentrums, andererseits auf den Aufbau und die Umsetzung der regionalen Frühe Hilfen. Der Fokus liegt vor allem auf der strukturellen Ebene, d. h. der Frage, ob und wie es gelingt, die Frühe-Hilfen-Netzwerke und das Nationale Zentrum Frühe Hilfen erfolgreich zu etablieren und die geplanten Funktionalitäten und Aufgaben wahrzunehmen. Die begleiteten Familien werden in diesem Zusammenhang nur zur Überprüfung der Funktionsfähigkeit der etablierten Strukturen und Prozesse herangezogen.

    Diese Evaluation dient neben der Überprüfung und Bewertung der Zielerreichung, vor allem dem Lernen aus den Prozessen für die Adaptierung der laufenden Maßnahmen sowie allfälliger zukünftiger Maßnahmen zum Auf-/Ausbau von Frühe-Hilfen-Netzwerken und der fachlichen Begleitung durch ein Nationales Zentrum Frühe Hilfen. Im Vordergrund steht damit der Beitrag zur Qualitätssicherung sowie zur Absicherung der Nachhaltigkeit.

 

  • Eine summative Evaluation mit Fokus auf der Bedeutung von Frühe Hilfen für die Familien (d. h. deren Einschätzung und Erfahrungen). In diesem Zusammenhang soll z. B. geprüft werden, ob tatsächlich alle Familien, die eine Unterstützung benötigen, diese auch angeboten bekommen und akzeptieren. Von Interesse ist aber auch, welche Hürden auftauchen können und womöglich eine notwendige Unterstützungsleistung verhindern. Im Rahmen der summativen Evaluation soll des Weiteren auch eine vertiefende Ergebnisevaluation in Hinblick auf die „Outcomes“ und damit Wirksamkeit der Frühe Hilfen bei den begleiteten Familien erfolgen.


Bei beiden Evaluationsteilen wird spezifisch Fokus auf armuts- und ausgrenzungsgefährdete Familien gelegt.

 

Download

  Symbol für Download    Evaluationskonzept Frühe Hilfen    (pdf / 213 KB) 

 

 

 

 

 

Die Ergebnisse der Evaluation im Zeitraum 2015 bis Frühjahr 2017 liegen bereits vor:

Summative Evaluation, Endbericht
Begleit-Evaluation, Endbericht

In den nächsten Jahren soll stärker Fokus auf Begleitforschung der Umsetzung von Frühe Hilfen gelegt werden. Ein entsprechendes Konzept ist in Vorbereitung.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Logo von Bundesministerium für Gesundheit und FrauenLogo von Hauptverband der österreichischen SozialversicherungsträgerLogo von Bundesministerium für Familie und Jugend
Logo von Vorsorgemittel der BundesgesundheitsagenturLogo von Bundesministerium für Arbeit, Soziales und KonsumentenschutzLogo von Bundesministerium für Europa, Integration & Äusseres
Logo von Gesundheit Österreich GmbH
© 2017, Gesundheit Österreich GmbH
Impressum | Benutzerhinweise | Datenschutz Informationen
Logo Artware Multimedia GmbH
www.fruehe-hilfen.at
Seite: http://www.fruehehilfen.at/de/Nationales-Zentrum/Aktivitaeten/Evaluation-und-Begleitforschung.htm
Datum: 21.08.2017

Diese Website verwendet Cookies um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Durch die Benutzung dieser Website sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Mehr Informationen erhalten Sie hier

Nicht mehr anzeigen